56. Wesot Habracha

(5. Mose 33.1- 34.12)

 

Zusammenfassung

 

Der letzte Tag von Mosche. Vor dem grossen Greis ziehen alle Stämme dieses Volkes vorüber, dem er sein leben gewidmet hat. Noch einmal kommt die Erinnerung an den Sinai zurück, die Erinnerung an die Offenbarung, als G`tt die Tora, das Gesetz aus Feuer, in Seiner Rechten - diese Tora, die seither der Erbbesitz der Gemeinde Jakows geworden ist - Seinem Volk als der "der König von Israel-Jeschurun" erschienen ist. An die um ihn versammelten Stammesoberhäupter richtet Mosche Worte, in welchen, dem Beispiel Jakows folgend, die Warnungen sich mit den Segnungen vermengen und die Erklärungen des Führers sich mit denen des Propheten verbinden.

 

Rabi Samson Hirsch, Chumasch Schma Koleinu