49. Parascha Wa`etchanan

(5. Mose 3.23-7.11)

 

Zusammenfassung

 

Der Rückblick auf die Vergangenheit wird weitergeführt. Mosche ermahnt seine Brüder zur Treue dem gegenüber, der ihnen alle die Wohltaten, die materiellen wie die geistigen, verschafft hat, und fordert sie auf, auf die Gefahren zu achten, die im Verlauf der Geschichte auf sie lauern werden. Dann folgt die Erinnerung an die unvergesslichen Tage am Sinai, an die machtvolle Stimme, die Flammen und den Donner der Offenbarung des Dekalogs. Diese Rekapitulation endet mit dem Befehl, im isralitischen Land keinerlei Spuren eines heidnischen Kults und seiner Götzenbilder zu dulden, vielmehr das ganze land dem reinen Gottesdienst zu weihen.

 

(Chumsch Schma Kolenu, Rabbiner Samson Raphael Hirsch)