46. Parascha Dewarim

(5. Mose 1.1-3.22)

 

Zusammenfassung

 

In einem weit gefassten Überblick zeichnet Mosche die markanten Episoden der ungewöhnlichen Geschichte Israels vom Sinai bis zu den Ufern des Jordans. Etappe um Etappe lässt das inspirierte eingegebene Wort des Führers vor den Augen des Volkes die bedeutsamen Ereignisse dieser verizig Jahre der Wanderung wiederstehen. Namen dienen als Merkmale. Chorew, Kadesch, Moaw, Baschan. Eine wichtige Erkenntnis geht daraus hervor: die wundersame Erhaltung von drei Millionen isralitischen Männern und Frauen in einer unbewohnbaren Wüste, umgeben von ständigen Gefahren und Bedrohungen. Des göttlichen Schutzes gewiss führt der Leiter sein Volk bis an die Grenze des Landes, wo er die Führung dem Jünger übergeben muss.

 

(Chumsch Schma Kolenu, Rabbiner Samson Raphael Hirsch)